nedeľa, 17.12.2017 Dnes: Kornélia Zajtra: Sláva, Slávka

Štátna vedecká knižnica v Košiciach

Hlavná 10, 042 30 Košice, tel. +421918245888

Sme tu pre Vás od roku 1947 Vaša Štátna vedecká knižnica

Solino

Pozývame Vás na ďalší film zo série filmov režiséra Fatiha Akina. v nemeckej knižnici ŠVK v Košiciach, Pribinova č. 1 dňa 12. mája 2010 (streda) o 15.30 hod.

Upútavka k filmu SolinoInhalt:
Mit etlichen Referenzen an italienische Kinotraditionen erzählt Fatih Akins Einwandererchronik vom Schicksal der Amatos. Durch drei Jahrzehnte begleitet der Film die sizilianische Familie, vor allem Sohn Gigi.
Ein Neuanfang im grauen Duisburg von 1964 führt zur Eröffnung der ersten Pizzeria des Ruhrgebiets und über familiäre Erfolge und Probleme in den 1970ern letztlich zum Bruch, bei dem nicht nur Vater Romano eine entscheidende Rolle spielt: Der Lebenstraum Gigis, Filmregisseur zu werden, wird vom Bruder Giancarlo zerstört, der eben darauf seine eigene Karriere gründet. In den 1980er Jahren sind Gigi und seine erkrankte Mutter Rosa wieder in ihr italienisches Dorf zurückgekehrt. Hier wird Gigi einen Neuanfang wagen, der auch eine Rückkehr zu den alten Verhältnissen ist (http://www.filmportalde).

Fatih AkinRegisseur, Schauspieler , geboren am 25. August 1973 als Sohn türkischer Einwanderer in Hamburg-Altona. Sein Vater, Mustafa-Enver Akin, seit 1965 in Deutschland, ist Fabrikarbeiter, seine Mutter Hadiye, 1968 eingewandert, Grundschullehrerin. Der ältere Bruder Cem, der häufig Gastrollen in Akins Filmen übernimmt, arbeitet im türkischen Konsulat. http://www.filmportal.de